EU-Stammtisch Mödling

  • Die europäische Union
  • in Mödling
3. EU-Stammtisch im Restaurant Chili

16. Jänner 2001

 

Ab dem neuen Jahr habe ich beschlossen, den EU-Stammtisch immer an einem Dienstag zu veranstalten. Das Treffen im Restaurant Chili war gut besucht und neben den Teilnehmern aus Deutschland war erstmals eine Dame aus Wales dabei.
Die Stimmung war locker, wozu auch Bürgermeister Lowatschek viel beigetragen hat, indem er interessante und lustige Geschichten aus Mödling erzählte. Außerdem kannte ich einige Leute bereits und es gab, wie ich es mir gewünscht hatte, angeregte private Unterhaltungen.


4. EU-Stammtisch im Restaurant Chili

13. Februar 2001

 

Der Februarstammtisch war die positive Überraschung schlechthin! Ganz viele neue Leute, wir waren insgesamt 26 Personen. Zum Überblick zähle ich kurz die Nationen auf.: Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien und Luxemburg. Auch waren sehr viele Stadt- und Gemeinderäte mit Bürgermeister Lowatschek an der Spitze, gekommen. Interessant war zu beobachten wie sich eigentlich wildfremde Leute sofort locker unterhielten und das ist bis heute so geblieben. Mir sagte ein Besucher, dass die Atmosphäre einfach gemütlich ist und man sich sofort wohl fühlt. Das war für mich ein riesengroßes Kompliment und ich bemühe mich weiterhin, dass es auch so bleibt.


5. EU-Stammtisch im Restaurant Chili

13. März 2001

 

Erfreulicherweise kommen zu den Treffen laufend neue Leute mit neuen Nationalitäten, die noch nicht vertreten waren. So auch beim März Stammtisch, wo zum ersten Mal eine Dame aus den Niederlanden dazu kam. Bürgermeister Lowatschek, ein treuer Stammgast bei unseren Treffen, erzählte Geschichten aus seinem Leben als Schuldirektor und Bürgermeister.
Finanzstadtrat Karl Lang mit Frau Susanne war auch schon zum zweiten Mal dabei und beiden hat es sehr gut gefallen.


6.EU-Stammtisch im Mautwirthaus

15. Mai 2001

 

Im April war kein Stammtisch.

Für die Zukunft hatte ich mir überlegt, zu jedem Stammtisch einen Ehrengast aus Politik, Wirtschaft und Kultur einzuladen. Den Anfang machte Herr Mag. Fluch von der Nationalbank. Ich hatte ihn eingeladen über die Euro Einführung zu sprechen, ein topaktuelles Thema. Nachdem Herr Mag. Fluch sein hochinteressantes Referat beendet hatte, wurde er von Teilnehmern geradezu bestürmt, noch weitere Details zu erklären.
Außerdem war Herr Direktor Winter von der Ersten Bank mit dabei um die Praxis mit der neuen Währung am Bankschalter zu erklären. Meine Gäste kamen aus Deutschland, England, Frankreich und Österreich.


7. EU-Stammtisch-Heuriger Raab

12. Juni 2001

Einmal wollte ich mit den Stammtischteilnehmern zum Heurigen gehen. Da war der Monat Juni gerade richtig. Als Ehrengast hatte ich den Fotografen und  Buchautoren  Gerhard Kunze eingeladen, der seien beiden Bücher über Schönbrunn und Mödling vorstellen sollte. Aber wie so oft im Leben kommt es meistens anders als man denkt. Am Vormittag des Stammtisches rief mich ein Journalist vom ORF an und fragte, ob man am Abend einen Bericht für die ZIB drehen könnte mit Interviews einiger Stammtischteilnehmer. Natürlich war das eine große Sache und vor Aufregung konnte ich den Abend kaum erwarten. Die ganzen Vorbereitungen dauerten relativ lange und schon wurden die anderen Gäste aufmerksam.

Als dann endlich "meine Leute" kamen, war die Überraschung natürlich dementsprechend. Leider konnte Herr Kunze in dem ganzen Trubel nicht zu Wort kommen. Deshalb habe ich ihn auf einen späteren Zeitpunkt noch einmal eingeladen, denn abgesehen von den Dreharbeiten und Interviews ist es in einem separaten Raum besser.

Zu diesem Stammtisch gibt es einen sehr netten Artikel von der NÖN:

 

TREFFEN OHNE GRENZEN

STAMMTISCH/ Gemütliches Beisammensein von Bürgern aus ganz Europa in Mödling mit interessanten Diskussionen und vielen Gesprächen.

Mödling / Österreicher, Engländer, Holländer, Franzosen und Deutsche – sie alle saßen vergangene Woche beim Heurigen und lebten die EU wie aus dem Buche. Grund dafür war der siebente EU-Stammtisch in Mödling, der von Rosemarie Forster, die selbst vor einem Jahr als EU-Kandidatin für die ÖVP zur Gemeinderatswahl antrat, organisiert wird. Dieser EU-Stammtisch hat sich in Mödling nun schon richtig etabliert.
Er fand bereits zum siebenten Mal statt und stellt in Österreich sicherlich eine Einzigartigkeit dar. Das Zusammentreffen ist so besonders, dass vergangene Woche sogar der ORF da war und Aufnahmen für die ZIB 3 drehte.

Einzigartig
Rosemarie Forster erzählt auch: „ Wir haben jedes Mal ein Thema, über das wir diskutieren. Diesmal haben wir zum Beispiel Gerhard Kunze eingeladen, der uns seine beiden Bücher –
eines über Mödling, das andere über Schönbrunn – vorgestellt hat. Unsere Treffen sind übrigens schon so beliebt, dass sie meist bis mitten in die Nacht hinein dauern.“ Auch Bürgermeister Harald Lowatschek ist jedes Mal mit dabei und von der Sache ganz angetan :“ Ich freue mich sehr, dass es in unserer Stadt solche Treffen gibt. Das gibt es sonst nirgends. Da sieht man halt wieder , dass wir die EU so richtig leben. Kein Wunder – sind doch in Mödling über 500 EU- Bürger gemeldet.

 

Heidi Kucera
 


Sommerpause Juli/August


8. EU-Stammtisch im Mautwirtshaus

11. September 2001

 

Beim ersten Stammtisch nach der Sommerpause hatte ich einen ganz besonderen Gast, nämlich Herrn Dr. Michael Spindelegger, Nationalratsabgeordneter und außenpolitischer Sprecher der ÖVP. Als ich Herrn Dr. Spindelegger fragte, ob er bereit wäre als Ehrengast zu kommen, sagte er zu meiner Freude und Überraschung sofort zu. Ich freute mich schon sehr auf diesen Abend, nichtsahnend, welche Katastrophe sich ereignen würde. Als dann im Fernsehen die ersten schrecklichen Bilder aus New York zu sehen waren, versuchte ich noch den Termin eventuell zu verschieben auf ein weniger brisantes und trauriges Datum. Leider konnte ich niemanden erreichen und so musste ich den Dingen ihren Lauf lassen. Wir waren dann doch 16 Personen, die natürlich über nichts anderes als das Attentat sprechen konnten.
Trotzdem konnte Herr Dr. Spindelegger einige spezielle Fragen zur EU beantworten.
Wir waren uns alle einig, dass der EU-Stammtisch ja keine Spaßveranstaltung ist ( auch wenn es sonst schon sehr lustig sein kann ) und auch mit solchen Themen umgehen kann.
Auf jeden Fall waren wir uns alle einig, dass wir dieses Datum nie vergessen werden!


9. EU-Stammtisch in der Schnitzleria

9. Oktober 2001

 

Beim Oktoberstammtisch, zum einjährigen Jubiläum, war ich leider im Spital. Um meine Vertretung hatte ich Herrn Bürgermeister Lowatschek gebeten. Der Ehrengast war ein exzellenter Kenner der Geschichte Mödlings, Herr Krausgruber. Neben den internationalen EU Bürgern, waren auch viele Gemeinderäte der ÖVP erschienen. Leider kann ich nicht viel mehr erzählen, da ich ja nicht dabei war.


Aus Krankheitsgründen fiel der Novemberstammtisch 2001 aus.